Velogemel

Das Grindelwalder Schneefahrrad-Original

Wenn Frau Holle gute Laune verschneit, sind die Schneedienste mit ihren modernen Maschinen blitzschnell zur Stelle und unsere Wege bald wieder geräumt. Reisen wir in die Geschichte zurück, so war die Fortbewegung im Tiefschnee wahrlich kein Leichtes. Eine Aufnahme aus 1905 zeigt, wie in Grindelwald eine Schneewalze von zwei Kutschern und Pferden geführt wird. Doch bekanntlich macht ja die Not erfinderisch. Wie gut - denn sonst hätte es den Velogemel vielleicht gar nie gegeben...

Made in Grindelwald.

Dem gehbehinderten Wagner und Schreiner Christian Bühlmann war es zu mühsam, den Weg zu seiner Kundschaft zu Fuss durch den Neuschnee zu bahnen. Und so erfand der Grindelwalder den Velogemel. Es ist ein Fahrrad nachempfundener Sportschlitten, mit dem Pisten und schneebedeckte Strassen befahren werden können. 1911 liess der Erfinder sein Werk patentieren und seither erfreut es sich in Grindelwald grosser Beliebtheit. Seit 1996 wird im Gletscherdorf sogar jährlich die Weltmeisterschaft im Velogemel-Fahren ausgetragen.

Aufwärmen & Zurücklehnen

Erfreuen Sie Ihre Sinne nach einer eisigen Abfahrt mit einem Gemelpunsch in unserer Bar.