Ein Grindelwalder Rezept aus dem Sunstar Kochbuch "Alpenküche"

Eines von vielen leckeren Rezepten zum Nachkochen: Das Lachstörtchen auf Gurken-Carpaccio mit Rahmmeerrettich.
Rezept aus dem Sunstar Kochbuch Alpenküche

Das Wasser aufkochen und das Aspikpulver einrühren, danach kalt stellen. Für den Crêpeteig die Eier schlagen und mit dem Mehl verrühren. Anschliessend noch die Milch einrühren und mit ein bisschen Salz würzen. Die runden Crêpes in einer gut beschichteten Pfanne ausbacken und kalt stellen.

Den Räucherlachs in kleine Würfel schneiden und den Dill hacken. Abwechselnd Crêpes und Räucherlachs in eine runde Backform schichten. Die letzte Schicht mit einem Crêpe abschliessen.

Das Aspik mit Hilfe einer Küchenmaschine klein hacken. Den gehackten Dill in das Aspik geben. Mit dem Aspik die letzte Crêpe des Törtchens bedecken. Danach noch einmal kurz kalt stellen, damit das Aspik nochmals anziehen kann.

Den Vollrahm aufschlagen, den Meerrettich langsam unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Bedarf noch Gelatine oder Sahnesteif zufügen.

Die Gurke schälen, in dünne Scheiben schneiden und damit den Tellerboden bedecken, ein wenig Olivenöl darübergeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Lachstörtchen in dreieckige Kuchenstücke schneiden und in die Mitte des Carpaccio setzen. Nach Belieben den Rahmmeerrettich anrichten.

Mit Dill und Pepperonistreifen garnieren.


Die «Alpenküche» dient als Koch- und Handbuch auf 240 Seiten für zahllose kostbare Zutaten mit lokaler Herkunft und zeigt die hochwertigen Spezialitäten der regionalen Produzenten. Gleichzeitig vermitteln die einladenden Aufnahmen und die interessanten Hintergrundinformationen das Wissen der erfahrenen Küchenchefs. Die Rezepte sind einfach zum Nachkochen und bringen besondere Ferienerinnerungen in jede Hobbyküche.

KOCHBUCH BESTELLEN

200 g Räucherlachs
1/2 Salatgurke
100 ml Vollrahm
  Meerrettich
                        

Gelatine oder Sahnesteif,

bei Bedarf

2 Eier
200 ml Milch
100 g Mehl
1 Prise Salz und Pfeffer
8 g Aspikpulver
125 ml Wasser
  Olivenöl, zum Marinieren
1/2            Dill-Bund, gehackt